• Förderbereiche & Projekte

Förderbereiche und Projekte

Ringelblume (Calendula officinalis) wirkt entzündungshemmend und wundheilungsfördernd.
Ringelblume (Calendula officinalis) wirkt entzündungshemmend und wundheilungsfördernd.

Forschung und klinische Studien

Pflanzliche Arzneimittel bergen ein großes Potential für die integrative Medizin. Sie sind ein wichtiger Baustein für die Gesundung und das Wohl des Patienten. Pflanzliche Zubereitungen sind hochwirksam, aber bis heute nicht ausreichend wissenschaftlich bearbeitet. Bestehende Forschungsergebnisse finden zu selten Eingang in die Therapie. Dabei öffnen sich neue therapeutische Möglichkeiten durch die Kombination von Phytopharmaka mit konventionellen Arzneimitteln. Im Fokus unserer Förderprogramme stehen deshalb:

Alle durch die Stiftung geförderten Projekte müssen anerkannte wissenschaftliche Standards erfüllen, deren Einhaltung durch unabhängige Fachgutachter überprüft wird.

An dieser Stelle finden Sie eigentlich ein passendes Video. Leider dürfen wir Ihnen dieses erst anzeigen, wenn Sie die Marketing-Cookies für diese Webseite akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Grundlagenforschung kann Leben retten

Komplexe Pflanzenextrakte wirken antiviral. Hätte man rechtzeitig ihre Erforschung unterstützt, wüsste man eventuell heute, welcher Pflanzenstoff gegen Covid-19 hilft. Damit wir auf zukünftige Viruswellen vorbereitet sind, fördern wir von der Stiftung Integrative Medizin & Pharmazie Grundlagenforschung, die unabhängig von Trends das erforscht, was die Menschheit in Zukunft braucht.

Aus- und Weiterbildung

Im Mittelpunkt der Stiftung Integrative Medizin & Pharmazie steht das Wohl des Patienten. Ganz nach dem Motto "Das Beste aus beiden Welten" soll der Patient die Wahl haben. Nur auf Basis guter Informationen können Arzt und Patient kompetent und frei entscheiden, welche Therapie die bestmögliche ist. Deshalb sind die Aus- und Weiterbildung ein wichtiger Förderbereich der Stiftung. Zusätzlich möchte die Stiftung ein umfangreiches Wissensangebot schaffen, nicht nur für kranke Menschen, sondern auch für jene, die sich gesund und eine gute Lebensqualität erhalten wollen. Das Fundament hierfür bildet eine solide Ausbildung der Therapeuten. Deshalb unterstützt wir folgende Bereiche:

  • Fortbildungsprogramme für Ärzt:innen und Pflegende in Theorie und Praxis
  • Informationsmaterial für die Patient:innen