Buchempfehlung: Die Mistel in der Tumortherapie 5

Dr. Wolfgang Schuster und Prof. Florian Stintzing während des Fernsehinterviews

Die Misteltherapie ist die häufigste integrative Behandlungsmethode bei onkologischen Erkrankungen in Deutschland. Seit mehr als 100 Jahren wird die Mistel bereits in der Therapie von Krebserkrankungen eingesetzt.

Aus dem Wunsch heraus, die Onkologie mit einer ganzheitlichen Perspektive zu betrachten, finden seit 1995 regelmäßig die Mistelsymposien statt (www.mistelsymposium.de). Die Erkenntnisse der Symposien werden jeweils in Sammelbänden herausgegeben.

Der Sammelband zum 7. Mistelsymposium, das im November 2019 stattfand, ist nun erschienen. Das Buch leistet, ebenso wie seine Vorgängerbände, einen Beitrag zu einer wissenschaftlich fundierten integrativen Onkologie.
Das Buch umfasst 49 wissenschaftliche Beiträge zur Biologie, Pharmazie, Pharmakologie, präklinischen Untersuchungen und klinischer Anwendungsforschung der Mistel mit den Schwerpunkten Bronchial- und Mammakarzinom sowie Checkpoint-Inhibitoren und immunologischen Therapien. In mehreren Beiträgen werden Ergebnisse zu in-vitro-Untersuchungen einiger WALA-Mistelextrakte beschrieben und Erfahrungen zur Anwendung der Mistelpräparate erörtert.

Das Buch ist erhältlich im KVC-Verlag, Natur und Medizin e.V., Essen:

Rainer Scheer, Susanne Alban, Hans Becker, André-Michael Beer, Wolfgang Blaschek, Reinhild Klein, Wolfgang Kreis, Gero Leneweit, Harald Matthes, Günther Spahn, Rainer Stange
Die Mistel in der Tumortherapie 5 - Aktueller Stand der Forschung und klinische Anwendung
607 Seiten – Beiträge in englischer und deutscher Sprache
29,90 €
ISBN 978-3-96562-030-8
Zum Online-Shop des KVC-Verlags

Zurück